JA zum Leben! NEIN zum "Aber"!

Aktualisiert: 23. Okt 2019


Boah, endlich eine Nacht wieder normal durch geschlafen und ich fühle mich wie neu geboren. Mental wieder fit, um optimistisch in die Zukunft zu sehen. Reif für eine innere Entscheidung. Für ein Versprechen, das ich mir hier unter Zeugen selber gebe: Ich sage uneingeschränkt „Ja“ zum Leben!

Ohne ständiges Zweifeln, Hinterfragen, sich Sorgen-Machen, Lamentieren und „Herum-Abern“. Meine Ängste akzeptiere ich als solche. Ich möchte nur zukünftig nicht mehr Zeit und Energie auf sie verschwenden. Zumindest vom Verstand her nicht mehr in sie hinein steigern. Wir wissen ja alle, dass Ängste leider nicht logisch sind und einen einfach packen können - egal wie vernünftig wir dagegen angehen. Nur habe ich den Eindruck, dass ich in meinem bisherigen Leben mit angezogener Bremse gefahren bin. Ich habe mich meistens hineingestürzt in das bunte Treiben. Nicht jedoch, ohne mich vorher nach der Rettungsweste, dem Notausgang und den sonstigen Sicherheitsvorkehrungen hinreichend erkundigt zu haben. Ja, da kann dann das „Ins Leben Stürzen“ schnell die doppelte Menge an Überwindung, Mut und natürliche Energie kosten. Kein Wunder also, dass ich die letzten Jahre latent übermüdet und ausgelaugt war.

Ja, ich bin mir der „erhöhten“ Risiken meines Lebens bewusst. Ich muss mir trotzdem nicht den Beipackzettel bis zum Ende durchlesen. Was hilft es, wenn ich über jede „Nebenwirkung“ bis ins Detail Bescheid weiß und darüber grübele? Kann ich dadurch etwas verbessern oder verändern? Ne! Wenn die Reihe an mir ist, dann ist es egal, ob ich vorbereitet darauf bin oder nicht. Es ist einfach Scheiße -punktum! Da ich kreativ bin, werde ich für den Fall, dass der Kelch mal wieder nicht an mir vorbei ziehen sollte, gute Bewältigungsstrategien finden – hat bisher doch super geklappt! Ich wurde großzügig mit Herausforderungen und „Päckchen“ vom Leben beschenkt. Ich habe mich aber nie unterkriegen lassen. Egal wie sehr ich in die Ecke gedrängt wurde. Diese Stärke und Zuversicht kann ich mir als dickes Plus anrechnen -für Irgendetwas müssen meine Tiefschläge in meinem Leben ja gut gewesen sein :o) Und das gibt mir Sicherheit und stärkt mich mental!

Vielleicht bleibt ja auch mal das ein oder andere Drama zur Abwechslung aus? So à la „Self-fulfilling Prophecy“ nur umgekehrt. Immerhin kann ich mit einiger Gewissheit sagen, dass meine bisherige Strategie „Denk bereits vorher an das schwärzeste Schwarz. Dann erscheint es dir nur noch als Dunkelgrau, wenn es eintrifft!“ nicht wirklich hilfreich war. Na gut, vielleicht gab es irgendwann mal eine Zeit, wo mir diese Methode geholfen hat. Aber diese Ära ist jetzt wirklich mal vorbei. Also, „time to say good-bye“! Tschüss LamenTier, ich danke dir! Lass es dir woanders gut gehen!

Zur Abwechslung werde ich es mal mit tief empfundener Dankbarkeit für mein Sein sowie uneingeschränkter und bedingungsloser Lebensfreude versuchen. Mir eine wunderbare Zeit machen und auf alles pfeifen, was mich runter zieht. Die ängstliche Annika kostete mich bereits zu viel Energie. Ich will mal Pipi Langstrumpf sein und „mir die Welt machen, wie sie mir gefällt!“ Eine reife Pipi, die Demut vor dem Leben, aber keine Angst mehr hat. Ja, das klingt richtig gut! Es gibt mir das Gefühl von Leichtigkeit, Freiheit und Stimmigkeit!


69 Ansichten

© 2016-2019 by Andrea Winkler Coaching

Leubsdorf am Rhein/

Rheinland-Pfalz

am.winkler@icloud.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon